Nachhaltigkeitsblog

8. Dezember – Tag der Bildung

2015 wurde der „Tag der Bildung“ von drei gemeinnützigen Organisationen ins Leben gerufen, die sich seitdem als „Initiative Tag der Bildung“ ganzjährig für chancengerechte Bildung einsetzt.

Auch wir sind der festen Überzeugung, dass die Bedeutung von Bildung enorm ist und schließen uns dem „Mission Statement“ an – besser könnten wir es nicht formulieren:

Wir sehen in Bildung viel mehr als klassische Wissensvermittlung. Bildung verändert die Welt: Sie ist einer der wichtigsten Schlüssel für Persönlichkeitsentwicklung und Selbstbewusstsein, für ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben, für Sozialkompetenz, interkulturelle und internationale Kompetenz. Sie ist der Grundstein zur Lösung globaler Probleme und einer gerechteren, inklusiven Gesellschaft, mit fairen Chancen für jeden Einzelnen und jede Einzelne.“

(Quelle: www.tag-der-bildung.de/ueber-den-tag-der-bildung/)

31. Juli – Tag der Lebensmittelvielfalt

Uns steht in Deutschland steht eine enorme Auswahl an Lebensmitteln im Supermarkt zur Verfügung. Rund 200.000 Produkte bietet der Lebensmittelmarkt und jährlich kommen Tausende dazu.

Seit 2020 wird dieser Awareness- und Aktionstag, der sich an uns Verbraucher richtet, vom Lebensmittelverband Deutschland e.V. ausgerufen. Es geht um Wertschätzung und bewussten Konsum, aber auch Information über die Herstellung und Herkunft von Lebensmitteln.

Mit unserem von der Öko-Modellregion Paartal und dem Wittelsbacher Land e. V. geförderten Projekt „Alles öko, Eva? – Jetzt geht’s um’s Ei!“ greifen wir genau diese Thematik auf. Uns ist es wichtig, ein Bewusstsein zu schaffen, das regionale ökologische Lebensmittel als nachhaltige Gesundheitsressourcen begreift. Nähere Informationen findet Ihr unter www.beraten-befluegelt.de/projekte/ und eine Karte mit bio-regionalen Direktvermarktern in der Region unter www.is.gd/paartal

„Alles öko, Eva?“ – Unsere Hühner und wir bringen Euch die Vorteile nachhaltiger und regionaler Lebensmittelproduktion nahe

Im Workshop „Alles öko, Eva?“ möchten wir das Thema regionale, ökologische Lebensmittel als nachhaltige Gesundheitsressourcen exemplarisch am beliebten Nahrungsmittel Ei bearbeiten.

Uns liegt viel daran, das wichtige Thema der ökologischen Transformation allen Menschen zugänglich zu machen – unabhängig von Alter, physischer oder kognitiver Befähigung. In einem dreistündigen Workshop wird multi-sensorisch gelernt, geforscht und kreativ gewirkt.

Das Angebot richtet sich an alle interessierten Einrichtungen. Nähere Informationen findet Ihr unter

https://beraten-befluegelt.de/projekte/